AktuellesDas BüroProjekteLeistungenZeune/KoopNetzwerkKontakt
         

Aggstein
Altenstein
Alt-Trauchburg
Bodenlauben
Boetzelar
Burghausen

Dagstuhl (Wadern)
Diersfordt
Europ. Burgenmuseum
Eppstein
Erdmannsdorf
Falkenstein
Freienfels
Hohenfreyberg
Hopfen
Julbach
Laubenberger Stein
Leader+ OA/OAL/UA
Lichtenstein
Marksburg
Neuburg
Rees
Salzburg (U.-Fr.)
Schmachtenberg
Zeil am Main

   

Altenstein
Gem. Maroldsweisach, Lkr. Haßberge,
Burgenkundlicher Lehrpfad Haßberge

Großartig gelegene Burganlage. Gegründet kurz nach 1200 durch die Herren von Stein
zu Altenstein. Große Ausbauphasen: 14. Jhdt. als Ganerbenburg (mehrere Steinhäuser) Hussitenzeit (1420-1440) (Zwingeranlage mit herrlichem Doppelturmtor und Kapelle). Aus-besserungsarbeiten im 16. & 17. Jhdt. Aus der Zeit kurz nach 1200 eine herrliche Buckel-quaderwand des Bergfrieds. 1999-2003: Sanierung durch den Landkreis Haßberge.

Tätigkeitsbereich: Erschließungskonzept; Sanierungsberatung; archäologische Grabungen in der Kapelle, am Torbau, im Burginneren; Entschuttung des NW-Turms; Bauanalyse eines Wassersammelbeckens; komplette Bauforschung und burgenkundliche Bauanalyse; Erschließung durch 8 Infotafeln; Burgführer (Schnell & Steiner Nr. 2534; Regensburg 2003; ISBN 3-7954-6464-1).

    1 2 3 4 5 6 7 8 9